Sonntag, Dezember 16, 2018

Banner

Mit der Erschaffung dieser Fasnachtsgestalt im Jahre 1965 knüpft die Haslacher Narrenzunft an die große Fasnachtstradition der Stadt Haslach an, die den Haselstrauch in ihrem Wappen trägt und dem sie ihren Namen zu verdanken hat.

Die ansprechende Figur des Haselnarro belebt zusätzlich das örtliche Narrenleben. Sein grün, gelb und braun gehaltenes Gewand soll an die Farben einer Haselstaude erinnern. Der Name selbst wurde aus dem Stadtwappen abgeleitet, dort findet man als Zeichen der Gerichtsbarkeit die schon erwähnte Haselstaude.

Die aus Holz geschnitzte Gruppenmaske stellt einen gutmütigen Narren dar. Als Kopfbedeckung und Maskenabschluss dient ein großes Haselnussblatt aus grünem Filz. Zum Haselnarro gehören außerdem eine dunkelbraune Hose und Strohschuhe sowie ein in der Hand getragener kleiner Schellenbaum mit Holzhaselnüssen. Eine interessante Eigenheit: Sämtliche Masken sind numeriert. Heute zählt die Abteilung der Haselnarros nahezu 400 Mitglieder, wobei an der Fasent rund 80 bis 100 Maskenträger aktiv sind.

Perfect Everything in Everyway

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok